Mit altem Brot wird das neue Brot besser

Oft habe ich schon neues Brot gebacken und vom Alten ist noch ein kleiner Knust über. Zum Wegschmeißen viel zu schade ... aber wenn es frisches Brot gibt, bleibt der letzte Rest dann doch über.

Zum Glück!

Ich sammele diese Reste in dünne Scheiben geschnitten in einem Gefäß und wenn das Gefäß voll ist röste ich das Altbrot im Ofen bei ca. 180°C Ober- /Unterhitze bis es schön braun ist. Wie lange das Brot im Ofen bleiben muss hängt vom Brot und der dicke der Scheiben ab - also bitte aufpassen.

Nach dem Auskühlen mahle ich das Brot klein, entweder mit einem Häcksler/Mixer, einer Reibe oder was auch immer bei Euch funktioniert.

Beim Brotbacken kommt Altbrot dann als Brühstück zur Erhöhung des Wassergehaltes ins Brot und natürlich als Geschmacksträger. Geschmack kommt natürlich durchs Rösten, einen hohen Krustenanteil und hängt davon ab welches Brot ihr gesammelt habt.

 

 

Altbrot Brühstück

50 g  geröstetes und gemahlenes Altbrot
7 g Salz
150 g kochendes Wasser

OBEN