Frei nach einem Rezept von Chad Robertson

SURFERBROT

Bei Chad Robertson muss es immer möglich sein zwischendurch noch zum Surfen zu gehen. So auch bei diesem Rezept findet man eine sehr praktische Zeiteinteilung.

Das Brot ist ein reines Sauerteig-Weißbrot mit einen Roggen- und Weizenvollkornanteil. Ich finde es einfach unglaublich lecker, zudem ist es sehr leicht abzuwandeln in ein helleres oder dunkleres Weißbrot. Probiert es aus, ihr werdet es lieben!

Sauerteig

10 g Anstelltgut vom Weizensauerteig
50 g Wasser (lauwarm)
50 g Weizenmehl 812/1050

In einem sauberen Gefäß alles gut verrühren.

10-12 Stunden

Abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen

Hauptteig

400 g Wasser
200 g Weizenmehl 550
200 g Weizenmehl 812
50 g Weizenvollkornmehl
50 g Roggenvollkornmehl
75 g reifer Sauerteig
35 g Weizenkeime
1 g enzymaktives Flüssigmalz oder Malzpulver

Mit der Hand oder Maschine gut vermengen.

30 Minuten

Autolyse

25 g Wasser
13 g Salz

Beides gut vermengen und das Salzwasser in den Hauptteig geben.
Kneten bis eine mittlere Glutenentwicklung erreicht ist.

2,5 Stunden

Abgedeckt bei Raumtemperatur ruhen lassen
Nach 1 Std. und nach 2. Std. falten

Den Teig auf der Arbeitsfläche rundwirken und in den Gärkorb legen.

8-10 Stunden

Abgedeckt bei 4 - 6°C (im Kühlschrank) gehen lassen

Im vorgeheizten Backofen bei 250° C ca. 45-55 Minuten mit Dampf backen.

Mehl Varianten

Helles Weißbrot

Das Mehl im Rezept durch 500 g Weizenmehl 550 ersetzen

OBEN